Links KW4/2013

kleinerdrei: Die Pille danach und Deutschlands Angst davor

Im Ernst: Das Argument, dass besonders junge Mädchen sich aus Unwissenheit der Pille danach als Snack-Verhütung bedienen würden, ist erstens eine immer wieder unfassbare Unterstellung und zweitens durch Studien widerlegt. In 28 (!) europäischen Ländern sind die Erfahrungen mit der rezeptfreien Abgabe durchweg positiv. Doch statt dies als Vorbild für schnelle Hilfe zu nehmen und durch ein niedrigschwelliges Beratungsangebot bereits im (Grund-)Schulalter zu ergänzen, mauern in Deutschland konservatives Denken und Lobbyismus.

FAZ: Trennung – wenn die Liebe geht.

Von Anfang an sind es unsere hehren, überfrachteten Vorstellungen von der Liebe und dem perfekten Glück zu zweit, die zur Hypothek für Beziehungen werden. Dazu gehört insbesondere die Vorstellung von einem gleichberechtigten Geben und Nehmen, von einer Balance, in der es keine Gewinner, keine Verlierer gibt: Gerechtigkeit.

taz: Rape Culture – Die hässliche Wirklichkeit

Vielleicht ist Rape Culture irgendwie auch der Reflex einer Gesellschaft, Sexuelles wieder ins Private zurückdrängen zu wollen, in einer Welt, in der Sexdarstellungen und nackte Körper so allgegenwärtig geworden sind. Vielleicht ist es die Angst davor, von zu viel Gewalt zu erfahren, zu hässliche Dinge zu sehen oder zu hören. Oder gar die Angst, selbst Erlebtes wiederaufkommen zu lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s